Behandlung des Haarausfalls

Frauen, die ihre Haare verlieren, leiden im allgemeinen erheblich stärker als Männer. Während Männer Haarausfall als gegeben hinnehmen, kann Haarverlust bei Frauen zu erheblichen psychischen, familiären und sozialen Problemen führen.

Frauen, die hierunter leiden, sollten zunächst eine genaue dermatologische Analyse und alle bekannten konservativen Therapien durchlaufen.

Mesotherapie gegen Haarausfall wird im allg. erst dann eingesetzt, wenn alle anderen konservativen Therapien erfolglos waren.

Die Ergebnisse der Mesotherapie hängen z.B. davon ab, wann mit der Therapie begonnen wird. Innerhalb des ersten Jahres nach Beginn des Haarausfalls kann im allg. der Prozess gestoppt und die noch existenten Follikel angeregt werden, erneut Haarwachstum zu initiieren.