Kleine Info zur Astrologie


Eine zentrale Rolle in der Astrologie und ihre Analysefähigkeiten nehmen Zeit und Ort mit dem jeweiligen Stand der Himmelskörper unseres Sonnensystems ein.

Das Horoskop stellt also die astronomische Himmelskonstellation zu einem bestimmten Zeitpunkt von einem bestimmten Ort aus gesehen dar!

Die Darstellung zeigt die Stellung der Gestirne in ihrem Lauf durch die Tierkreise sowie ihre Positionen im Tageskreis der Sonne, den sogenannten Häusern.

Der astrologisch Bewanderte nimmt die  Komposition der Planeten- und Achsen-Stellungen zur jeweiligen Geburtszeit für seine Berechnungen.

Der Begriff Horoskop stammt aus dem Lateinischen und Griechischen und setzt sich zusammen aus: hora (lat.) = die Stunde und skopein (gr.) = schauen. Übersetzt heißt dies „Stundenschau“.

Die Astrologie analysiert also Charakter und Struktur eines Menschen, indem sie für den Augenblick seiner Geburt ein sog. Radix-Horoskop erstellt und deutet.

Im Moment des ersten Atemzugs beginnt für das Kind ein eigener Lebensrhythmus; es beginnt sich einzustimmen auf seine eigene Lebens-Symphonie, auf die bereitgestellten Energien des Universums.

Die Zeit-Qualität dieses Augenblicks - dargestellt im Horoskop - ist das Abbild oder die Plattform, aus der heraus dieser Mensch sein Leben entfaltet.

Die Astrologie geht davon aus, dass bestimmte Energien und Energiemuster bei der Geburt geprägt werden und während des gesamten Menschenlebens Wirkung zeigen.

 

Zur Erstellung eines Horoskopes werden benötigt:

1. Vollständiger Name   2. Geburtsdatum   3. genaue Geburtszeit 

4. Geburtsort 

 

Diejenigen, die ihre Geburtszeit nicht genau wissen, können sich beim Standesamt ihres Geburtsortes einen Geburtsschein ausstellen lassen.

Seit 1890 ist die Eintragung der Geburtszeit behördlich vorgeschrieben!