Allgemeine Definition zur Mesotherapie

komplementärmedizinische Behandlungsmethode, die um 1960 von dem französischen Arzt Michel Pistor entwickelt wurde. Sie enthält Elemente aus der Akupunktur, aus der Neuraltherapie und macht sich die Reflexzonen zu Nutze.

In die mittlere (meso) Hautschicht werden Injektionen mit homöopathischen sowie niedrigdosierten geeigneten Medikamenten eingebracht.

 

 

Die jeweiligen Mischungen können individuell zusammengestellt werden, von Medikamenten mit medizinischer Indikation über Vitamine, Spurenelemente bis hin zu "kosmetischen" Substanzklassen, was der kosmetischen Mesotherapie entspricht, z.B. zur Verbesserung des Hautbildes oder zur Förderung des Haarwachstums, etc.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt